Umwundene Garne

Das konventionelle Umwindeverfahren kann als die klassische Methode zur Herstellung elastischer Garne bezeichnet werden. Die Fein-Elast Gruppe besitzt heute mehr als dreihundert modernste Umwindemaschinen und erzeugt auf ihnen einfach und doppelt umwundene Garne.
Dabei wird das um einen konstanten Faktor verstreckte Elastan durch eine Hohlspindel geführt und mit dem auf einer Scheibenspule befindlichen Hüllgarn umwunden. Die definierten Parameter der Verstreckung sowie die Drehungen pro Meter und das ausgewählte Hüllgarn bestimmen den Charakter, insbesondere Dehnung, Elastizität und Optik des Umwindegarns. Verwendet werden sämtliche bekannte Filament, Stapel und Hightech Garne mit einer elastischen Seele aus Elastan oder Gummi.

Ihren Einsatz finden unsere Umwindegarne vor allem im modischen Bereich, wie Feinstrumpf, Body und Seamless, in welchem sie dem Endprodukt Transparenz, außerordentliche Haltbarkeit sowie eine glatte Optik mit einem Hauch von Luxus verleihen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Techtextil in Frankfurt:

Halle 12.1, Stand D10
23. April—26. April 2024