Metallgarne

Schon Kleopatra liebte den metallischen Glanz in ihren Gewändern. Die alten Ägypter erzeugten ihre Metallgarne aus reinem Gold. Sie beschichteten hauchdünn ausgeklopftes Blattgold mit stärkerem Papier, schlitzten es dann mit einem Messerchen auf und verzwirnten den goldenen Faden mit Baumwolle oder Seide.

Nicht viel weniger aufwändig war später die zweite Methode, echten Metalldraht zu pressen und mit Naturfasern zu verstärken. Der Sprung zur industriellen Verarbeitung gelang 1927. Metallgarn wurde erstmals aus Aluminiumfolie hergestellt und brachte damit endlich eine große Auswahl an verschiedenen Qualitäten. Metallgarne werden heute bei uns nach modernsten Verfahren hergestellt. Fein-Elast® bietet Metallgarne aus speziell beschichtetem Polyester, das im Umwindeverfahren mit Polyamid oder Polyester verstärkt wird.

Wem hätte Kleopatra wohl noch den Kopf verdreht, wenn schon die alten Ägypter die verführerischen Strumpfhosen und Bodys mit dem geheimnisvoll schillernden Glanz gekannt hätten?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Techtextil in Frankfurt:

Halle 12.1, Stand D10
23. April—26. April 2024