Corespun Garne

Auf modernsten Rieter-Ringspinnmaschinen werden hochwertige elastische und unelastische Coregarne gesponnen. Es werden sowohl gekämmte Mittel-, Lang- und Extralang-Stapel-Baumwollqualitäten, als auch Viscose, Micromodal und deren Mischungen mit namhaften Elastanen im Bereich von 11 bis 156 dtex verarbeitet. Die gesponnenen Garne werden auf Murata Conern, die mit Quantum Fadenreiniger von Uster ausgerüstet sind, gespult. Die Coregarne werden in der Regel gespleißt, können jedoch auf Kundenwunsch auch geknotet werden.
Grundlage für hochwertigste und feinste Qualitäten sind der selektive Rohstoffeinsatz, eine 4-fache Fremdfaserreinigung und die permanente Kontrolle der Qualitätsparameter in unserem Textillabor.

Corespun

Bei diesem Spinnverfahren wird eine Vorgarnlunte aus Stapelfasern um das Elastan gesponnen. Endfeinheiten von Nm 20/1 bis Nm 170/1 werden durch die klassischen Vorteile der Naturfaser mit den technischen Vorteilen einer Elastanseele in idealer Weise kombiniert und in der Weberei sowie Strickerei eingesetzt.

Sirospun

Bei diesem Spinnverfahren werden in einem Arbeitsgang zwei Vorgarnlunten aus Stapelfasern um das Elastan gesponnen. Der entstehende Spinnzwirn bietet in der Verarbeitung und im Warenausfall gegenüber klassischem Corespun Vorteile wie höhere Gleichmäßigkeit, geringere Haarigkeit und eine bessere Abdeckung der Seele durch die komplette Einbindung der Elastankomponente. Diese Sirospungarne mit höchstem Qualitätsniveau haben wir unter den Markennamen cotton star® und elasto star® als eingetragene Warenzeichen schützen lassen. Sie werden von uns in den Endfeinheiten von Nm 50/2 bis Nm 280/2 angeboten.

Mit cotton star® und elasto star® haben wir ein Garn entwickelt, das alle Kundenwünsche in sich vereinigt. Das angenehm weiche Material aus Baumwolle oder Micromodal begeistert durch unvergleiche eine unvergleichliche Optik und zeichnet sich durch einzigartigen Tragekomfort und natürlichen Touch auf der Haut aus. Verwendet werden diese anspruchsvollen Qualitäten vor allem in elastischen Geweben sowie in Bodys und Seamless-Produkten.

Unelastische Coregarne

In unserer Produktpalette werden weiters auch Hardcoregarne, die als Seele kein Elastan, sondern hochfestes Polyamid oder Polyester Filamentgarn mit unterschiedlichen Eigenschaften haben, angeboten. Neben dem klassischen Einsatzgebiet für Nähgarne werden diese Coregarne zunehmend in technischen Anwendungen wie zum Beispiel in Coregarnen für Reifencord für die Automobilindustrie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Techtextil in Frankfurt:

Halle 12.1, Stand D10
23. April—26. April 2024