Feinstrumpf

Garne, die Damenbeinen schmeicheln und die Modewelt begeistern.

Blickfang, Kleidungsstück und Accessoire in einem

Die Geschichte der Feinstrümpfe geht bis ins Jahr 1935 zurück, als Wallace Hume Carothers die erste Nylonfaser auf Basis von Kohle, Wasser und Luft entwickelte. Ab 1940 bot DuPont in ausgesuchten Kaufhäusern die ersten Strumpfhosen an und nach dem Krieg war die Erfolgsgeschichte nicht mehr aufzuhalten – so wurden beispielsweise bei Macy´s in New York binnen sechs Stunden 50.000 Paar verkauft. Erst mit der Verbesserung der Wirktechnik gelang es schlussendlich, Rundlinge herzustellen und so die Naht aus dem Feinstrumpf zu verbannen.

Hier gehört unbedingt die Elastanfaser LYCRA, als die von Du Pont entwickelt und als erstes in den Markt gebrachte, synthetische elastische Funktionalfaser hin.

Heute sind Feinstrümpfe in unterschiedlichen Farbnuancen, Transparenzen und Macharten erhältlich. Ob klassisch hautfarben, in elegantem Schwarz oder in zahlreichen bunten Farben – Feinstrümpfe sind zu einem unverzichtbaren modischen Accessoire geworden. Wir bei Fein-Elast fertigen unterschiedliche Garne für verschiedene Stufen von Blickdichte, von 10 DEN bis zu 70 DEN für fast transparent bis zu blickdicht. Natürlich werden unsere Garne auch in Kniestrümpfen und Füßlingen eingesetzt.


Produkte

Garne aus unserem Haus, die im Bereich Feinstrumpf eingesetzt werden:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Techtextil in Frankfurt:

Halle 12.1, Stand D10
23. April—26. April 2024